Liner für ÖL- und GAS-PIPELINES

Die Alternative zu CRA- und plattierten Rohren 


Das Rohr im Rohr: Aufgrund seiner mechanischen Widerstandsfähigkeit nach der Sättigung in Rohöl selbst bei hohen Temperaturen ermöglicht VESTAMID® NRG die Konstruktion von Linern für beispielsweise Rohölanwendungen, die beständig gegen Zusammendrücken sind.


Liner in Anwendung

Bei Wasser-Injektions-Pipelines am Meeresboden ist das Einziehen eines thermoplastischen Liners schon seit über 15 Jahren etabliert. Die eindeutigen Kostenvorteile (CAPEX und OPEX) haben bereits Rohrbetreiber überall auf der Welt überzeugt. Allerdings: Diese Technologie benutzt Polyethylen als Liner. Dieser Kunststoff ist für Ölförderleitungen ungeeignet. 

Polyamid 12 als Liner Material hingegen weist das geforderte Eigenschaftsprofil auf und ist deshalb eine echte Alternative zu Edelstahl basierten Systemen. Diese Evolution einer etablierten Technologie ist nur ein kleiner Schritt, schafft aber das Potential für enorme Kosteneinsparungen.





Die wichtigsten Vorteile der VESTAMID® NRG Liner sind:

  • Bessere Verfügbarkeit als CRA- und plattierte Lösungen 

  • Deutliche Capex-Einsparungen gegenüber dem CRA-Design 

  • Deutliche Opex-Einsparungen gegenüber dem Design mit Korrosionszuschlag

  • Keine Korrosionsschutzbehandlung notwendig

  • Betriebstemperaturen bis zu 80 °C (100 °C ohne Hydrolyse) Stabilität des Liners bei Presspassung

  • Zuverlässigkeit aufgrund der Formbeständigkeit im Einsatz

  • Geeignet für H2S, Methanol und Rohöl

  • Zuverlässigkeit durch speziell angepasstes Linerdesign passend für die Prozessflüssigkeiten

VESTAKEEP® PEEK ermöglicht die Anwendung als Bohrloch-Liner bei Betriebstemperaturen von über 120 °C.
PEEK Rohr Öl- und Gas

Vor allem für Bohrlochverkleidungen werden Thermoplastik-Liner immer interessanter. Mit steigenden Anforderungen aufgrund der steigenden Betriebstemperaturen und Drücke bietet das VESTAKEEP® PEEK Polymer mit seiner hohen Temperaturbeständigkeit, zusammen mit seiner hervorragenden Schlagzähigkeit und hohen mechanischen Festigkeit eine sehr gute Lösung.

  • 15 % höhere Schlagzähigkeit

  • 50 % höherer Zugmodul bei 150 °C

    VESTAKEEP®
Kontakt

Dr. Daniel Demicoli